Meldungen

angle-left 02.05.2019: Artenschutzkonferenz 2019

Meldung

02.05.2019

Wie bedroht ist die Artenvielfalt unserer Welt?

Segelfalter
Segelfalter – nur eine von vielen Schmetterlingsarten, die vom Aussterben bedroht ist
Quelle: © Claus-Peter Hutter

Das Artensterben schreitet voran – das zeigt sich bei uns aktuell ganz deutlich am dramatischen Rückgang der Insekten. Wie schlimm es um die globale Artenvielfalt steht, wurde zuletzt in 2005 im Millenium Ecosystem Assessment gezeigt. Auch laut aktueller Fachliteratur nimmt das Artensterben erschreckende Ausmaße an.

3 Jahre lang hat der Weltbiodiversitätsrat Wissen zusammengetragen und analysiert. In der Konferenz zum neuen Report über die weltweite Artenvielfalt versammelten sich jetzt (29. April 2019) Experten und Regierungsvertreter, um die Kernaussagen des Berichts des Weltbiodiversitätsrats über den aktuellen Stand der Artenvielfalt herauszuarbeiten. Die Zusammenfassung wird veröffentlicht und soll zukünftig etwa Politkern als Handlungsgrundlage dienen.

Um dem Verlust der Arten entgegenzuwirken hat die Umweltakademie schon in den 90er Jahren in Kooperation mit der Naturschutzverwaltung das »Landesnetzwerk Biodiversität« entwickelt, das heute bereits über 700 ehrenamtliche Artenschutz-Fachberaterinnen und Fachberater umfasst. Des Weiteren bildet die Umweltakademie sachkundige Personen zu qualifizierten Artenschutz-Fachberaterinnen und Fachberatern aus. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger über artengeschützte Tiere aufzuklären und sie im Umgang mit geschützten Arten zu sensibilisieren.

Weitere Informationen