Meldungen

angle-left 21.05.2019: Naturerlebnis auf zwei Rädern

Pressemitteilung

21.05.2019

Naturerlebnis auf zwei Rädern

Radguides
v.l.n.r.: Sandra Frorath-Koster, Beate Otto, Landrat Dallinger, Dr. Karin Blessing und Kathleen Lumma stellen den neuen „Radguide“ vor.
Quelle: © Leonie Conteh

Stuttgart/Heidelberg: Die vielfältige Natur, Landschaft, Kultur und Geschichte des Rhein-Neckar-Kreises auf Raderlebnistouren zu erleben, ist Ziel des neuen Lehrgangs „Radguide“, welcher im September 2019 starten soll. Das Ganze ist ein Novum: Denn zum ersten Mal bietet die Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Rhein-Neckar-Kreis, dem Naturpark Neckartal-Odenwald und dem Allgemeinen deutschen-Fahrradclub (ADFC) einen Lehrgang zum BANU - zertifizierten „Natur- und Landschaftsführer für Radtouren Rhein-Neckar-Kreis“ an.

Im Rahmen eines Pressegesprächs am Freitag 10.5.2019 im Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises stellen die Verantwortlichen das Konzept des „Rad-Guides“ vor.

Die künftigen „Rad-Guides“ vermitteln Ihren Gästen anschaulich die heimische Natur und Kultur sowie regionale Besonderheiten und Spezialitäten und zeigen ökologisch - kulturelle Zusammenhänge auf. Das emotionale Naturerleben mit allen Sinnen, der Heimatgedanke und vor allem Radfahrspaß stehen im Mittelpunkt der geführten Radtouren.

Radfahren zählt mit zu den beliebtesten Breitensportarten

„Radfahren gehört neben Wandern zu den beliebtesten Breitensportarten und nimmt ständig an Attraktivität zu. Dabei sind Natur, Landschaft, Geschichte und Kultur wichtige Reise- und Naherholungsmotive“, so Dr. Karin Blessing von der Umweltakademie Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart. Die künftigen Rad-Guides ermöglichen erlebnis- und wissensorientierte Radtouren im Rhein-Neckar-Kreis an, der mit seinem gut ausgebauten Rad- und Wanderwegenetz in seiner vielfältigen Kulturlandschaft zwischen Bergstraße, Odenwald, Kraichgau und der Metropolregion Rhein-Neckar mit ausgezeichneter Verkehrsanschließung eine optimale Basis dafür bietet. Hierbei spielen der Nachhaltigkeitsgedanke und ein verantwortungsvoller Umgang mit Natur und Landschaft eine zentrale Rolle. Dabei verfolgt die Umweltakademie den Aspekt der Nachhaltigkeitsbildung und hofft, dass Landschaft nicht nur grüne Kulisse für erlebnisreiche Radtouren ist, sondern auf den geführten Touren die qualifizierten Radguides auch ihr Naturwissen vermitteln. Denn nur wer Natur kennt, kann Umwelt schützen.

Die Rhein-Neckar-Region als Radlerparadies hat ein vielfältiges Potential und auf die künftigen Rad-Guides wartet ein vielfältiges Programm in einer vielfältigen Landschaft: Vom berühmten Homo heidelbergensis über Kelten, Römer und Alemannen, Burgen entlang der Bergstraße bis zur Rheinebene mit Spargel und Tabakanbau und den verschlungenen naturnahen Rheinseitenarmen der Rheinauen. Im Odenwald werden Wald und das Naturpark-Informationszentrum in Eberbach ein Schwerpunktthema sein, im Neckartal mit seinen ausgedehnten Rebflächen geht es um Weinanbau. Die Hügellandschaft des Kraichgaus bietet sich für Naturgenuss und –erleben geradezu an.

Inhalte des Kurses

Die Qualifizierung richtet sich an Menschen, die sich im Rhein-Neckar-Kreis heimisch fühlen und ihre Begeisterung und ihr Wissen anderen Menschen nahebringen möchten. Im Rahmen des Kurses finden Abendseminare, Wochenendschulungen und Exkursionen mit dem räumlichen Schwerpunkt im gesamten Kreisgebiet statt. Die Themenpalette reicht von Geologie, Landschaftsgeschichte und Landschaftsinterpretation über typische Ökosysteme des Rhein-Neckar-Kreises bis zu Aspekten der regionalen Wirtschaft, Landnutzungsstrukturen sowie Kommunikation und Führungsdidaktik. „Ziel des Kurses ist es, Multiplikatoren zu qualifizieren, die über Naturerlebnisse die Faszination der Rhein-Neckar-Region mit allen Sinnen und ohne erhobenen Zeigeführer vermitteln“, betont Dr. Karin Blessing.

Die Zertifizierung erfolgt nach den Vorgaben des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) durch die Umweltakademie Baden-Württemberg und schließt mit dem BANU-Zertifikat ab. Das Zertifikat ist auf fünf Jahre befristet und kann verlängert werden, indem Fortbildungsveranstaltungen besucht werden, sowie eine kollegiale Beratung in Anspruch genommen wird. Unter www.landschaftsfuehrer.info erhalten Interessierte weitere Informationen. Der Kurs läuft über einen Zeitraum von September 2019 bis Juli 2020 und umfasst circa 80 Kursstunden zuzüglich einer Gruppenarbeit und einer Radtourenkonzeptplanung mit Abschlussprüfung.

Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Kursplätze zur Verfügung stehen, erfolgt ein Auswahlverfahren. Eine Informationsveranstaltung zum Lehrgang „Natur- und Landschaftsführer für Radtouren im Rhein-Neckar-Kreis“ findet am 05. Juni 2019 statt. 

Für die Teilnahme und/oder weitere Fragen:

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Kurfürsten-Anlage 38 - 40

69115 Heidelberg

Telefon: 06221 522-2675

E-Mail schreiben